Dienstag, 2. August 2016

Eiernockerl mit grünem Salat



Heute gibt es von mir ein klassisches, österreichisches Rezept, das gleichzeitig seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsgerichten zählt.

Eiernockerln mit grünem Salat.

Wieso ich euch dieses Rezept zeige?

Der klassische Nockerlteig wird mit Milch zubereitet. Wie ihr eine milchfreie Version davon zubereitet, ohne geschmackliche Einbußen zu haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Für alle Menschen ohne Milchallergie kann übrigens gerne normale Milch verwendet werden, das Praktische an diesem Rezept ist, dass es sich einfach je nach Bedarf zubereitet lässt.




Für 4 Personen benötigt ihr:

  • 300g Mehl
  • ca. 1/4l Sojamilch
  • 3 Eier, Größe M
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rapsöl

Für den Nockerlteig das Mehl (gerne auch unter Zugabe von Vollkornmehl) mit der Sojamilch vermengen. Gegebenenfalls je nach Mehlsorte mehr (Vollkornmehl) oder weniger (Weißmehl) Sojamilch verwenden. Als Richtwert gilt ca. 1/4l.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Spätzlehobel in kochendes Salzwasser einhobeln.

Sobald die Nockerln an der Oberfläche schwimmen, im Sieb abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken.

In einer Pfanne 2EL Rapsöl erhitzen, Nockerln zufügen und für einige Minuten darin schwenken.

Eier verquirlen, über die Nockerln gießen und gleichmäßig damit vermengen.

Nochmals abschmecken und mit gehackter Petersilie und grünem Salat (als gebürtige Steirerin natürlich mit Kürbiskernöl abgemacht ;-) ) servieren.


Gutes Gelingen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen