Dienstag, 28. Juni 2016

Zitronen-Minz-Kuchen



* Artikel enthält Produktplatzierung

Nach starken Unwettern und Regen in ganz Österreich und Deutschland hat uns der Sommer endlich wieder.

Zumindest kann ich das für Wien bestätigen.

Deshalb gibt es heute zur Erfrischung einen saftigen Zitronen-Minz-Kuchen mit einer Prise Basilikum.

Klingt etwas gewöhnungsbedürftig, schmeckt aber frisch und himmlisch.

Unterstützt hat mich diesmal Joya mit ihrem leckeren Mandel Kokos Drink. Sehr zu empfehlen als köstliche, rein pflanzliche Kuhmilchalternative.

Kräuter sind sowieso immer eine gute Möglichkeit, bekannte Gerichte aufzupeppen und so landen sie diesmal einfach im Kuchen.

Wie ihr ihn zubereitet, erfahrt ihr in nachfolgendem Post.


Für eine Kastenbackform leckeren, saftigen Kuchen benötigt ihr:

  • 4 Eier
  • 300g feinen Backzucker
  • 400g Dinkel Kuchenmehl
  • 150ml Rapsöl
  • 200ml Mandel-Kokos-Drink
  • 2 Bio-Zitronen
  • 6 Stängel frische Minze
  • 3 Stängel Basilikum
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz


für alle, die auf einen frischen Zuckerguss nicht verzichten möchten:

  • 1 Bio Zitrone
  • 350g Staubzucker


In einem Mixer Mandel-Kokos-Drink, Basilikum und Minze solange vermixen, bis ein grüner Smoothie entsteht.

Dinkelmehl und Backpulver vermischen.

Zitronenschale fein abreiben und Zitronen auspressen.

Öl, Zucker und Salz vermengen und mit einem Handmixer nach und nach Eier hinzufügen.

Dabei immer darauf achten, dass ihr das jeweilige Ei gut in den Teig eingearbeitet habt, bevor ihr das nächste hinzufügt. Als Richtwert nehme ich hier immer ca. 1 Minute pro Ei zum Einrühren.

Zitronensaft, Zitronenschale, Mehl/Backpulver- Mischung und Minze-Basilikum-Mandel-Kokos Drink hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Die Kastenform gut einölen, Teig einfüllen und bei Ober- und Unterhitze bei 180°C ca. 50-55 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen. Sobald kein Teig mehr am Stäbchen hängenbleibt, Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für den Zitronen-Zuckerguss Staubzucker, ausgepresste Zitrone und fein geriebene Zitronenschale mit dem Schneebesen fein verrühren.

Auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und antrocknen lassen.


Jetzt steht euch nichts mehr im Weg euren köstlichen Kuchen alleine oder noch besser mit Freunden bei einer Kaffeejause zu genießen.

Gutes Gelingen!










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen