Freitag, 8. April 2016

Rote-Bete-Linsen-Salat aus: Gemüse kann auch anders, Bettina Matthaei, 2015



In meinem heutigen Post darf ich euch ein Rezept aus dem Buch "Gemüse kann auch anders- Vegetarische Rezepte für jede Jahreszeit" von Bettina Matthaei, erschienen 2015 im GU Verlag, ISBN: 978-3-8338-3843-9 vorstellen.


Das Buch zeigt Gemüserezepte von einer vollkommen neuen, köstlichen Seite.

Die Autorin setzt dafür ihre Kenntnisse als Gewürzexpertin perfekt ein und kreiert gänzlich neue, schmackhafte Gerichte, die mal orientalisch, mal mediterran schmecken.

Die Hauptzutat bei den Gerichten ist heimisches Gemüse in den unterschiedlichsten Kombinationen.

Dabei wird 25 Gemüsesorten und Gruppen jeweils ein eigenes Kapitel von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel gewidmet. Dabei erfährt man viele nützliche Informationen über Herkunft, Saison, Geschmack und Zubereitungsarten der jeweiligen Sorte.
So lässt sich leicht der Überblick bewahren und immer das passende Gericht für die jeweilige Hauptzutat finden.



Im von mir heute nachgekochten Rezept (Bild oben) treffen Rote Bete, in Österreich auch Rote Rüben genannt, Belugalinsen und Heidelbeeren aufeinander.

Die Kombination klingt auf den ersten Blick recht abenteuerlich, sobald man allerdings gekostet hat verschmelzen die einzelnen Zutaten zu einem harmonischen Geschmackserlebnis.

Ich empfehle euch den Salat als Vorspeise, vielleicht ja auch in Kombination mit einem vollständigen Gemüsemenü.

Für 4 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 125g schwarze Belugalinsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1EL Dijonsenf
  • 1EL Ahornsirup
  • 2EL Apfelbalsamessig
  • Meersalz
  • gemahlener Bergpfeffer
  • 1 TL abgeriebene Bioorangenschale (ersatzweise 1TL Lemon Myrtle)
  • 4EL Mandelöl 
  • 300g vorgegarte Rote Bete
  • 250g Blaubeeren
  • 30g grüne oder gesalzene Pistazienkerne
  • 1 Bund Koriandergrün


Die Linsen in einem Sieb waschen und mit Lorbeer und genug Wasser (gut 2 Finger über den Linsen) in einen Topf geben. Alles aufkochen und zugedeckt in 25-30 Minuten gar köcheln lassen.

Inzwischen Senf, Ahornsirup, Essig, Salz, Pfeffer und frisch abgeriebene Bioorangenschale verrühren, nach und nach das Öl unterschlagen. Rote-Bete-Knollen würfeln oder in Spalten schneiden und mit der Vinaigrette mischen. Die Blaubeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Pistazienkerne grob hacken. Das Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln und hacken.

Die Linsen abgießen, Lorbeer entfernen. Die Linsen jetzt erst salzen und zu den Roten Rüben geben. Alles abkühlen lassen, eventuell nochmals nachwürzen. Vor dem Servieren die Heidelbeeren untermischen, Salat mit Koriandergrün und Pistazien bestreuen.


TIPP der Autorin: Für eine kleine Vorspeise die Rote Bete sehr fein würfeln. Den fertigen Salat in kleinen Gläschen anrichten. Je 1 Stängel Koriandergrün mit in die Gläschen stecken.



Ich hoffe, es hat euch auch heute wieder geschmeckt!

Für Fragen und Anregungen könnt ihr mir gerne schreiben.

Gutes Gelingen, eure Gudrun






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen