Mittwoch, 23. März 2016

Bärlauchpizza mit Rohschinken und Büffelmozzarella


Als gestriges schnelles Abendessen gab es bei mir Bärlauchpizza mit Rohschinken und Büffelmozzarella.

Die Pizza schmeckt auch kalt sehr gut und lässt sich als Jause auch ins Büro mitnehmen.

Wie ihr die Bärlauchpizza zubereitet, findet ihr in nachfolgendem Rezept, das heute ausnahmsweise einmal für 6 Portionen Pizza gilt, da ich ein ganzes Pizzablech auf Vorrat gebacken habe.

Ihr benötigt:


  • 200g Topfen
  • 2 Eier
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 400g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Olivenöl
  • 500g passierte Tomaten
  • 2 Stück Büffelmozarella
  • 100g Bärlauch
  • 150g Rohschinken
  • 4 EL gehobelten Parmesan

Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den schnellen Pizzateig den Topfen, Eier, Olivenöl und 1 TL Salz miteinander vermengen, Mehl und Backpulver einsieben und rasch zu einem Teig verkneten.

Den Teig auf einem eingefetteten Backblech ausrollen.

Für die Tomatensauce passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum miteinander vermengen und auf den Teig pinseln.

Die Pizza mit Büffelmozzarellascheiben belegen und im vorgeheizten Ofen für 30 Minuten backen.

Währenddessen den Bärlauch kleinschneiden.

3 Minuten vor Ende der Backzeit die Pizza aus dem Backofen holen und mit Rohschinken und gehobeltem Bärlauch belegen.

Pizza fertig backen.

Mit gehobeltem Parmesan bestreuen, in 6 Portionen teilen und anrichten.


Gutes Gelingen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen