Sonntag, 6. Dezember 2015

Gemüsepaella mit gebratenen Pilzen



Als heutiges Mittagessen  habe ich eine Gemüsepaella mit gebratenen Pilzen zubereitet.

Da im Advent sowieso überall viel zu viele köstliche Naschereien bereitstehen, ist dieses vegane Gemüsegericht eine willkommene Abwechslung am täglichen Speiseplan. :-)

Ich wünsche euch viel Erfolg und Freude bei der Zubereitung und hoffe, ihr habt einen wunderschönen 2. Adventssonntag!

Wenn auch ihr tolle und schmackhafte Rezepte zum Nachkochen und Genießen habt, würde ich mich über eure Postings unter dem nachfolgenden Betrag freuen!




  • 250g Pilze
  • 1 roter Paprika
  • 1 Brokkoli
  • 1 Fenchel
  • eine Stange Lauch
  • 200g Linsen
  • 200g Risottoreis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Messerspitze Safran
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Zitrone
  • 125ml Weißwein
  • 1/2 l Gemüsesuppe
  • Raps- oder Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer


Paprika, Fenchel, Zwiebel, Lauch und Knoblauch putzen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Raps- oder Olivenöl von allen Seiten her glasig anbraten. 

Brokkoli waschen und ebenfalls in mundgerechte Stücke teilen.

Linsen mit kaltem Wasser abspülen, Wasser in einem Topf erhitzen und für die angegebene Zubereitungsdauer kochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Lauch, Zwiebel und Knoblauch von allen Seiten her glasig dünsten. 

Paprika und Fenchelstücke zugeben und ebenfalls für etwa 5 Minuten lang mitbraten.

Lorbeerblätter, Paprikapulver, Kurkuma und Safran zugeben und Paella mit Weißwein ablöschen. 

Nun Gemüsesuppe zugeben und abgedeckt bei kleiner Hitze für etwa 20 Minuten lang köcheln lassen, für die letzten 10 Minuten den Brokkoli dazugeben. 

Während der Garzeit ab und an umrühren. 

Pilze putzen und in kleine Stücke schneiden. 
In etwas Olivenöl anbraten, eventuell Knoblauch zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Gemüsepaella mit gekochten Linsen vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und gemeinsam mit gebratenen Pilzen anrichten.


Gutes Gelingen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen