Mittwoch, 7. Oktober 2015

Lasagne mit Mangold und Linsen




Da es in der Kantine meiner Arbeit leider fast nur Fleischgerichte gibt, habe ich mich mal wieder nach einem fleischlosen Tag gesehnt. Aus diesem Grund habe ich mir am Abend eine vegetarische Lasagne mit Linsen und Mangold vorgekocht, die sich auch toll in die Arbeit/ zur Uni/ in die Schule mitnehmen lässt. Perfekt auch, wenn mal viele Leute auf Besuch kommen und ihr viele Münder sattbekommen müsst.

Das Rezept für die leckere Lasagne mit Mangold und Linsen findet ihr nachfolgend.


als Zutaten benötigt ihr:

  • 130g Linsen (ungekocht)
  • 1 große Stange Mangold
  • 1 große, weiße Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 Dosen gewürfelte Tomaten zu je 400g
  • 150g frisch geriebener Parmesan
  • 4 EL Mehl
  • 9 EL Rapsöl
  • 600ml (Soja)Milch
  • 12 Lasagneblätter
  • 1 TL Gemüsesuppenpulver
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • Muskatnuss
  • Fett für die Form

Zunächst das Wasser aufkochen lassen. Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und für etwa 30 Minuten (Dauer variiert je nach Linsenart) kochen lassen. Nach dem Ende der Garzeit abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Während der Kochzeit den Mangold putzen und in kleine Stücke schneiden, dabei Blätter von den Stielen trennen. Zwiebel und Knoblauch ebenso putzen und in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne 2 EL Rapsöl erhitzen, Zwiebeln und die Hälfte des Knoblauchs glasig dünsten. Gewürfelte Tomaten, Zucker, Oregano und Basilikum hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für etwa 15 Minuten köcheln lassen.

In einer weiteren Pfanne 2 EL Rapsöl erhitzen und die Mangoldstiele von allen Seiten her anbraten. Den restlichen Knoblauch hinzufügen und mit etwas Wasser angießen.
Für etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann die kleingeschnittenen Mangoldblätter hinzufügen und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und fein geriebener Muskatnuss würzen.

Zu guter Letzt Mangoldblätter und Linsen zur Tomatensauce geben und miteinander vermengen.

Backofen auf 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Als nächster Schritt wird die Béchamelsauce zubereitet. Hierfür 5 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen. Mehl hinzufügen und rasch unterrühren. Ganz leicht bräunen lassen und von der Herdplatte nehmen. Nun mit einem Schneebesen unter kräftigem Rühren (Soja)Milch hinzufügen. Erneut aufkochen lassen und für etwa 10 Minuten bei kleiner Stufe köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Hälfte des geriebenen Käses einrühren und vollständig schmelzen lassen.

Eine passende Auflaufform einfetten und etwas Béchamelsauce auf dem Boden verstreichen.

Dann mit einer Schicht Lasagneblättern belegen.
Diese wiederum mit Béchamelsauce bestreichen.
Darüber eine Schicht Tomaten/Linsen/Mangold-Sauce geben.
Darüber wieder eine Schicht Lasagneblätter legen.

Dies so lange fortführen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zu Alleroberst sollte wieder eine Schicht Béchamelsauce sein.

Diese mit dem restlichem Käse bestreuen und für etwa 35 Minuten im Ofen bei 220 °C bei Ober-und Unterhitze herausbacken lassen.

Sollte der Käse währenddessen zu dunkel werden, einfach die Form während der restlichen Backzeit mit Alufolie abdecken.

Gutes Gelingen und Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen